Brigitte Mendner, zertifizierte Hundeverhaltenstherapeutin und amtlich zugelassene Hundetrainerin

 

Hundeverhaltensberatung, Hundetraining, Hunde aus dem Auslandstierschutz

Hallo ich bin Brigitte Mendner, Hundeverhaltenstherapeutin und Hundetrainerin aus Leidenschaft.

„Fröhlicher Hund“ ist die deutsche Übersetzung von „Happy-go-lucky Dog“ und der Name meiner Hundeschule. Das geht nicht nur locker flockig über die Lippen, bei mir ist das Programm. Nur ein unbeschwerter Hund ist auch ein entspannter Hund.


Brigitte Mendner - Zertifizierte Hundeverhaltenstherapeutin

Beratung

Nach wie vor sind es Mythen, die das allgemeine Bild vom Hund prägen und daran geknüpft, auch unseren Umgang mit ihm. Das möchte ich ändern.

Veränderung beginnt im Kopf. Darum steht das menschliche Ende der Leine im Mittelpunkt meiner Bemühungen. Wissen schützt Tiere und erleichtert es Hundehaltern ihren vierbeinigen Sozialpartnern ein unbeschwertes Hundeleben zu bereiten. Hundehalterschule wäre von daher eigentlich die richtige Bezeichnung.

  • Ich möchte Ihr Wissen auf eine breitere Basis stellen und mehr Verständins für hundliches Verhalten schaffen

Hundetraining

Es ist mir nicht wichtig, ob ein Hund rechts oder links läuft. Von großem Vorteil ist allerdings, wenn er nicht an der Leine zieht. Bei der Konzeption meiner Lerninhalte orientiere ich mich an den Herausforderungen des täglichen Lebens mit Hund.

  • Bei mir gibt es weder Drill noch Gewalt sondern eine solide Grunderziehung.

Verantwortungsbewusstsein, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie ein freundlicher Umgang miteinander sind wichtige Eigenschaften für ein harmonisches Zusammenleben mit Hund. Sie werden in meiner Hundeschule gefördert und prägen den Umgangston, denn jeder soll sich wohl fühlen.

Gruppenveranstaltungen / Sozialisationsspaziergänge

Zu mir kommen die Menschen meist dann, wenn sie bereits viele schlechte Erfahrungen gesammelt haben. Darum widme ich mich verstärkt den individuellen Problemen und biete Trainingsmöglichkeiten für Mensch-Hund-Teams, die sonst nirgendwo so richtig hineinzupassen scheinen.

Klassische Welpengruppen finden bei mir nicht statt und die Gestaltung von Gruppenaktivitäten orientiert sich an den Bedürfnissen von Hundehaltern, deren Hunde sozial unsicher, ängstlich, aggressiv oder rüpelhaft sind. Sie sind auf einen Teamgeist angewiesen, der sich durch gegenseitige Rücksichtnahme auszeichnet, weshalb sie es ansonsten schwer haben einen geeigneten Trainingsrahmen zu finden.

  • Jeder Hund profitiert hiervon, im Besonderen jedoch die genannten Problemfellchen.

Hunde aus dem Auslandstierschutz

Meine langjährige Erfahrung als Halterin von Auslandshunden und als Pflegstelle erlaubt es mir ein Beratungsangebot, speziell für Menschen mit Hunden aus dem Auslandstierschutz, bereit zu stellen.

  • Auslandshunde und ihre Halter profitieren prinzipiell vom Konzept meiner Hundeschule. Da legal eingereiste Hunde aufgrund von gesetzlichen Regelungen nicht jünger als 15 Wochen sind, sind auch meine Gruppenveranstaltungen bestens für sie geeignet.

Hunde aus dem Ausland brauchen nicht einfach Hundetraining. Sie wollen ankommen dürfen und Vertrauen zu sich und der Welt gewinnen.

Gerade am Anfang reagieren diese Hunde sehr sensibel auf ihre neue Umwelt und sie sind schnell überfordert. Die ersten Erfahrungen sind nicht selten weichenstellend für den gesamten Eingliederungs- und Entwicklungsprozess. Da sollte nichts dem Zufall überlassen werden und eigentlich fängt die vernünftige Steuerung einer solchen Übernahme schon bei der Auswahl des Hundes an.